Aus Mäxchen wird schnell Max

Finde trotzdem das passende Kleidungsstück mit der richtigen Grössentabelle

Babybekleidung ist niedlich und ein tolles Geschenk, denn Babywäsche kann man nie genug im Haus haben. Das Problem liegt jedoch häufig darin begründet, dass es gar nicht so leicht ist Kleidung zu finden, die genau passt und trotzdem eine Weile getragen werden kann.

Mit diesem Artikel stellen wir Grössentabellen für Babys und Kinder vor und geben wertvolle Tipps für Baby-Bodies und Co.

Wachstumsschub im ersten Lebensjahr

Während der ersten Lebensmonate wachsen Babys rasant, legen zwischen 20 und 30 Zentimeter zu und verschlingen locker bis zu drei Kleidergrössen. Natürlich gelten nicht für alle dieselben Babygrössen, denn jedes Kind wächst individuell. Die folgenden Zahlen können aber als Richtwerte genommen werden, um ein passendes Kleidungsstück zu finden.

Wachstumsschub

Babys sind in etwa zwischen 46 und 55 cm gross, wenn sie auf die Welt kommen. Bis zur sechsten Lebenswoche legen sie die ersten 2 – 5 cm zu. Nach weiteren drei Monaten kommen nochmal 5 cm obendrauf. Bis zum siebten Lebensmonat liegen die meisten Babys zwischen 60 und 72 cm Körperlänge und an ihrem ersten Geburtstag messen sie in der Regel zwischen 67 und 80 cm. Der Wachstumsschub bei Kindern ist nicht mehr so rasant. Das wird klar, wenn man weiss, dass die durchschnittliche Körpergrösse eines 5 Jahre alten Kindes im Schnitt bei 105 – 110 cm liegt.

Möchte man der jungen Familie nun Babykleidung zur Geburt schenken oder für das eigene Kind einkaufen, so hat das natürlich Konsequenzen. Vor dem Kauf sollte man die Kleidergrösse möglichst genau kennen. 

Ansonsten eignen sich Halstücher oder Decken als risikoloses Geschenk - die passen grundsätzlich immer. 

Baby-Kleidergrössen für die ersten 18 Monate

Der beste Tipp an dieser Stelle ist es, zu warten bis das Baby auf der Welt ist. Dann kennt man die Masse des Kindes und kann sich auf die Suche nach der passenden Kleidung machen. Möchte man etwas verschenken, so kann das ganz dezent vonstattengehen. In jeder Geburtsanzeige verkünden die stolzen Eltern Gewicht und Grösse und das ist massgeblich für die Grössentabelle bei den Neugeborenen.

Folgende Tabelle dient einer guten Orientierung für die ersten 18 Monate:

Frühchen                            bis 38 cm (Körperlänge)                            38 (Kleidergrösse)

Frühchen                            39 – 44 cm                                                 44

bis 1. Monat                       45 – 50 cm                                                 50

bis 2. Monat                       51 – 56 cm                                                 56

bis 4. Monat                       57 – 62 cm                                                 62

bis 7. Monat                       63 – 68 cm                                                 68

bis 10. Monat                     69 – 74 cm                                                 74

bis 15. Monat                     75 – 80 cm                                                 80

bis 18. Monat                     81 - 86 cm                                                  86

Mit diesen Werten kann man in Sachen Babybekleidung ungehemmt zuschlagen. Auch hier noch ein kleiner Tipp. Es macht unter Umständen Sinn, die Kleidung für die ganz kleinen Babys eine Nummer grösser zu kaufen. Man kann die Ärmel umschlagen und die Sachen halten ein wenig länger. Das ist später, wenn die Babys agiler werden nicht mehr so günstig, weil es die Bewegungsfreiheit einschränkt.

Aber zu Beginn ist das noch nicht relevant, ob beim gekauften Sweat-shirt der Ärmel noch umgeschlagen werden muss. Auch eine Hose verliert nicht an Charme, wenn die Hosenbeine ein Tick zu lang sind und lässig gekrempelt werden. Besser sitzen sollte, und da hilft die Grössentabelle für die Kinder ungemein, die Strumpfhose. Gleiches gilt für eine gute (Winter-)Jacke. Hier investiert man doch ein wenig Geld und es wäre ärgerlich, wenn diese nicht gut sitzt. 

Kopfumfang beim Baby – Was ist zu beachten?

Auch hier hilft eine Grössentabelle für Babys und Kleinkinder, die man genau beachten sollte. Kauft man eine Kopfbedeckung nämlich zu klein, kann es beim Baby genauso Kopfschmerzen auslösen, wie bei uns. Ist die Mütze zu gross, so verrutscht sie ständig und macht selbst das zufriedenste Baby unleidlich.

Beim Kopfumfang kann man ganz genau arbeiten, indem man sich ein Massband zu Hilfe nimmt und den Umfang genau ausmisst. Hierzu wird das Massband in etwa einen Zentimeter über den Augenbrauen waagerecht angelegt und um den Kopf geführt.

Die Grössentabelle ist schnell durchschaut und gibt eine gute Orientierung:

0 – 1 Monate                     bis 34 cm (Kopfumfang)                            34 (Mützengrösse)

1 – 2 Monate                     35 – 36 cm                                                 36

2 – 3 Monate                     37 – 38 cm                                                 38

3 – 4 Monate                     39 – 40 cm                                                 40

4 – 5 Monate                     41 – 42 cm                                                 42

5 – 6 Monate                     43 – 44 cm                                                 44

7 – 11 Monate                   45 – 46 cm                                                 46

12 – 18 Monate                 47 – 48 cm                                                 48

19 – 24 Monate                 49 – 50 cm                                                 50

In diesem Bereich gibt es nicht nur dieklassische Mütze in allen Variationen zu verschenken. Auch das leichteHäubchen für die Anfangszeit wird immer wieder gerne genommen. Es dient nicht nur dazu, das Auskühlen des Köpfchens zu verhindern. Eine Hebammen Weisheit besagt, dass es dem neugeborenen Baby ein vertrautes Gefühl erhält, weil ihnen nach der Geburt der Kontakt mit der Bauchwand der Mutter fehlt.

Baby-Schuhgrösse – Was ist zu beachten?

Die brauchen die Neugeborenen in den ersten Monaten ja nicht wirklich, aber sie sind so niedlich, dass man einfach nicht widerstehen kann. Ganz nutzlos sind sie dennoch nicht, denn sie halten, gerade an kalten Tag, zuverlässig warm.

Die Größe von Babyfüßen ermitteln

Da ja noch keine grossartigen Schritte unternommen werden, muss man in erster Linie darauf achten, dass kein Druck auf die zarten Babyfüsse ausgeübt wird. Sohle und Laufgefühl spielen noch keine grosse Rolle, die Grösse allerdings schon. Wenn man die abgecheckt hat, kann man sich auf die Suche nach der passenden Fussbekleidung machen.

Die folgende Grössentabelle gibt einen guten Aufschluss:

0 – 6 Monate                     8 – 9,6 cm                          15 – 16 (Schuhgrösse)

7 – 12 Monate                   9,7 – 11,0                           17 – 18

13 – 18 Monate                 11 – 12,3                            19 - 20

19 – 24 Monate                 12,4 – 13,7                         21 – 22

Bei neugeborenen Babys bietet sich zunächst weiches Material an, das weder drückt oder zu eng anliegt.Schlupfschuhe sind ein guter Einstieg, denn man lässt des Babys Fuss einfach nur in den Schuh gleiten, muss nichts binden und keinen Klettverschluss schliessen. 

Bis zum ersten Schritt ist es allerdings nicht weit und ab dann sollte man dem Kind nur Schuhe anziehen, die wirklich exakt passen. Der Fuss ist immer noch weich und sollte durch einen drückenden Schuh nicht deformiert werden können. 

AuchWinterstiefel sollten exakt angepasst werden. Sie müssen Halt geben und ein gutes Profil haben. Schliesslich sind die meisten Kinder bei ihren ersten Gehversuchen noch unsicher und müssen sich zudem erst an das Gewicht eines Schuhs gewöhnen. Ähnliches gilt fürGummistiefel, die Spass machen, aber gut sitzen müssen.

Umrechnungstabelle für internationale Babygrössen

Ein kurzer Überblick, zu den unterschiedlichen Grössen und Normen der verschiedenen Länder:

Die Franzosen arbeiten etwas gröber und geben Altersangaben vor, die helfen sollen die richtige Grösse für das Neugeborene zu finden. Dort entsprechen 3m (Monate) unserer Grösse 62. Im ersten Lebensjahr wird in Drei-Monatsschritten weitergezählt und so ist 6m = 68, 9m = 74 und 12 m = 80.

Dieses System ist auf England übertragbar, denn dort wird genauso gerechnet. Auch Amerikaner rechnen mit dem Alter des Babys. Bei ihnen entspricht die US-Kleidergrösse dem Alter des Babys: Preemie (Frühchen), Newborn (Neugeborenes), 3 Monate, 6 Monate, 9 Monate, 12 Monate (1T), 18 Monate (1T - 2T) 

Mit der richtigen Grösse jedenfalls ist es überhaupt kein Problem das eigene Kind perfekt einzukleiden oder das passende Geschenk zu finden.

Search our shop